Beschwerden können auf verschiedene Ursprünge zurückgeführt werden, wobei die Ursache weit entfernt von den erlebten Beschwerden liegen kann. Basierend auf der Erkenntnis, dass der Körper nur dann gut funktioniert, wenn er als Ganzes  im Einklang ist, stellt der Osteopath die normale Bewegung der betroffenen funktionellen Störungen wieder her. Das Team der Osteopathie Kreuzplatz arbeitet nach neusten Erkenntnissen und evidenzbasiert.

Die häufigsten Anwendungsbereiche

  • Akute und chronische Schmerzen am Bewegungsapparat

  • Funktionelle Beschwerden im Verdauungssystem

  • Kopfschmerzen, Migräne

  • Schleudertrauma

  • Als 2. Meinung bei persistierenden Beschwerden aller Art

  • Regulation des vegetativen Nervensystems

  • Erschöpfungszustände

  • Menstruationsbeschwerden

  • Behandlung während und nach der Schwangerschaft

  • Kieferorthopädische Probleme

  • Zur Unterstützung bei Asthma, Allergien und Hauterkrankungen

  • Tinnitus

Die Prinzipien der Ostepathie

Die osteopathische Therapie ist eine Synthese aus den drei folgenden Prinzipien – aus Körper/ Geist/Seele-Einheit, den Aktivierungskräften und der untrennbaren Beziehung zwischen Gewebe und Gewebefunktion.

POK_Icon_1.png

Der Körper verfügt über Selbstheilungskräfte,
Selbstregulationsmechanismen und Gesunderhaltungssysteme.

POK_Icon_2.png

Der Körper ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele.

POK_Icon_3.png

Der Körper besteht aus Gewebestrukturen, deren Form und Funktion untrennbar miteinander verbunden sind.

Kinderosteopathie

Kinderosteopathie hilft auf sanfte, schmerzlose Art eine gesunde Entwicklung von Kindern und Säuglingen zu fördern. Blockierungen und Bewegungseinschränkungen aus Mutterleib, Geburtsvorgang, Stürzen oder anderen Unfällen können befreit werden. Die kleinen Patienten haben durch die osteopathische Behandlung optimalere Entwicklungsmöglichkeiten.

Die häufigsten Anwendungsbereiche

Säuglinge

Geburtstrauma, Bauchkrämpfe, Unruhe, Schluckstörungen, regelmässiges Erbrechen, Stillprobleme, Schlafprobleme, wiederkehrende Mittelohrentzündungen, Schädelverformungen, Kinder mit Schiefhals oder anderen Asymmetrien, Schreikinder.

 

Kleinkinder und Kinder 

Bauchschmerzen/ Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Wirbelsäulenfehlstellungen, Lernstörungen,  begleitend bei AD(H)S, begleitend bei Entwicklungs- und Wachstumsverzögerungen, wiederkehrende Infektionen, ,begleitend bei Allergien, kieferorthopädische Probleme.

Team Osteopathie

Domink_Mayer.jpg

Dominik Mayer

Marianne_Wyss.jpg

Marianne Wyss

Wouter.jpg

Wouter Harmeling

Carla_Berger_Della_Ca.jpg

Carla Berger-Della Cà

Jan_Willem_Klok.jpg

Jan Willem Klok

Anja.jpg

Anja Hellmold

Andreas_Hofer.jpg

Andreas Hofer

In der Regel wird die Osteopathie teilweise von Ihrer Zusatzversicherung übernommen. Wir bitten Sie, sich vor der ersten Behandlung bei Ihrer Zusatzversicherung zu erkundigen.